Was macht die JF Wendessen?


Hier bekommst du einen kleinen Einblick, was wir so bei den wöchentlichen Diensten machen.  => Bildergalerie Dienste

Berichte von Events:


Neujahrsparty - 24h Feuerwehr

Actionreicher Start ins neue Jahr!

Wendessen, den 21.01.2018:

 

In über 24h erfuhren die Mitglieder der Jugendfeuerwehr (JF) Wendessen welche Vor- und Nachteile eine Wärmebildkamera (WBK) im Feuerwehralltag hat.

 

Die 6 Kameraden trafen sich am vergangenen Samstag, den 20.01.2018 um 14 Uhr am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Wendessen und fuhren kurze Zeit später in das Stadtbad Okeraue um ihren Dienst mit 150min Wassersport zu beginnen.
Zurück im Gerätehaus wurde das Abendessen vorbereitet und der Jugendraum, wo normalerweise der theoretische Unterricht stattfindet, wurde in einen Schlafsaal umgewandelt.
Nach dem Abendessen zeigte der Jugendfeuerwehrwart Christoph Ruprecht, was eine WBK ist. Wie man sie bedient, deren grobe Funktionsweise und wie man die Bildschirmanzeige interpretiert.
„Man kann sogar die Sitzheizung im Auto erkennen, obwohl die Wärme mit der Hand kaum noch spürbar ist“, berichtete er. 
Bei einem lustigen Film konnten alle am Abend zur Ruhe kommen.
Was niemand ahnte, Christoph bereitete mit Philipp Schmidt, einem der 10 Betreuer der JF, einen Übungseinsatz für die JF vor. Simuliert wurde folgende Lage:
„Eltern vermissen einen Jugendlichen. Anwohner der Straße Am Gute in Wendessen haben einen unbekannten Jugendlichen auf einem Feldweg gesichtet.“
Nun wird die JF zur Personensuche mittels WBK alarmiert und sucht das Gelände um den Feldweg ab.
Nach einiger Zeit konnte diese Person erfolgreich in einem bewaldeten Abschnitt gefunden werden.
Im Gerätehaus zurückgekehrt, konnten alle den unterbrochenen Film zu Ende sehen und anschließend schlafen.
Bereits um 9 Uhr am Sonntag, kurz nach dem Aufstehen, wurde die JF erneut alarmiert.
Diesmal meldete ein Anwohner:

„Leichte Rauchentwicklung am Gebäude der alten Schule in Wendessen“.
Kurze Zeit später begann der erste Trupp (bestehend aus 2 JF Mitgliedern) die Brandbekämpfung.
Nachdem das Feuer scheinbar gelöscht war, überprüfte der 2. Trupp mittels WBK, ob noch Glutnester vorhanden sind und fanden eines in einem Holzscheit. Daraufhin wurde das Glutnest freigelegt und abgelöscht.
„Diese Glutnester sind gefährlich, da man sie schnell übersehen kann. Deren Temperatur reicht aber, um ein neues Feuer zu entzünden.“, erklärte Christoph.
Nach dem heißen Einsatz stärkten sich nochmal alle.

Anschließend stand Aufräumen auf der Tagesordnung. "Ordnung muss sein. Wenn die Feuerwehr zu einem Einsatz gerufen wird, kommt es auch auf Schnelligkeit an. Um dennoch das Maximum an Sicherheit zu gewährleisten, muss immer alles sauber und ordentlich sein.", bekommt man regelmäßig zu hören. Fahrzeug, Einsatzort sowie die Räumlichkeiten, die innerhalb der vielen Stunden benutzt wurden, wurden gesäubert und benutzte Gerätschaften wurden auf volle Funktionalität überprüft.

 

Beendet wurde der Dienst mit Kaffee und Kuchen, zudem auch die Eltern eingeladen wurden.

 

 

Abschließend lassen sich diese ca. 25 Stunden Dienst als sehr aufregende, actionreiche sowie lehrreiche und lustige Stunden beschreiben, die viel Lust und Vorfreude auf das kommende Jahr bieten.
Denn seit nun ziemlich genau 40 Jahren hält sich die Truppe der Jugendfeuerwehr Wendessen wacker neben den größeren Nachbarn in der Stadt Wolfenbüttel. 

 

In der Galerie findest du noch mehr Bilder. 


Volkstrauertag 19.11.2017

Schlechtes Wetter hin oder her...

 

Wie jedes Jahr, begleitete wir den Trauerzug zum Volkstrauertag bei der Kranzniederlegung. 

 

Nach dem Gottesdienst und der Ansprache durch den Ortsbürgermeister Klaus-Martin Jungkurth wurde ein Kranz am Denkmal niedergelegt.

 

Trotz des schlechten Wetters haben die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr den Abend mit Fackeln begleitet. 


Jugendflamme 1 (11.11.2017)

Auch in der Feuerwehr kann man mit seinen Leistungen Auszeichnungen verdienen. In der Jugendfeuerwehr gibt es da z. Bsp. die Jugendflamme. Dieses Auszeichnung wird in 3 Stufen unterteilt. 

 

Für die 1. Stufe mussten die Jugendlichen

Aufgaben in folgenden Themen absolvieren:

 

von links: Christoph Ruprecht (JFW), Olaf Glaeske (OBM), Yannik Graf, Phil Weinrich, Niklas Grümpel, Finn Sementuch und  Tanja Weilbier (stellv. OBM)

1. Absetzen eines Notrufes

2. praktische Aufgaben zur Ersten Hilfe

3. Auffinden eines Unterflurhydranten

4. Beschreiben, wie die Schläuche aufgebaut sind

5. 3 verschiedene Feuerwehrknoten zeigen und deren Verwendung kennen

6. Beschreiben zweier Feuerwehr-technischen Geräte.

In allen Themen bekamen die Jugendlichen Punkte entsprechend ihrer Leistungen.

Am Ende konnte unser Jugendfeuerwehrwart Christoph erfreut mitteilen, dass alle die Jugendflamme Stufe 1 bestanden haben. Anschließend überreichten Olaf Glaeske (Ortsbrandmeister) und Tanja Weilbier (stellv. Ortsbrandmeisterin) die Urkunden, sowie Abzeichen. Gratulieren möchten wir nun Yannik, Phil, Niklas und Finn. 

Somit haben alle unsere Jugendfeuerwehrmitglieder die Jugendflamme Stufe 1 erreicht.

hier geht es zu der Bildergalerie.  


Weihnachtsbasar 02.12.2017


Oderwald Zeltlager 2017

Geplant war unser alljährliches Zeltlager der Jugendfeuerwehren der Stadt Wolfenbüttel vom 21.07. bis 30.07.2017.

Aufgrund des Hochwassers mussten wir dieses aber schon am 25.07. nach etwa 4 Tagen abbrechen.

Gründe waren zum einen die fehlenden Betreuer der aktiven Einsatzgruppe zu langen Einsatzschichten fahren mussten. Aber auch die Wassermassen, die als Regen auf uns hinunter kamen haben uns echt zu schaffen gemacht. 

 

Anreise war am Freitag Nachmittag. Die Zelte wurden bereits eine Woche vorher mit fleißigen Helfern (Eltern und Kameraden) aufgebaut. Somit konnten wir diese am 21. beziehen und uns häuslich einrichten.

 

Samstag wurden noch ein paar Aufbauarbeiten durchgeführt und man nutzte die Zeit, die anderen Teilnehmer kennen zu lernen oder Zeit mit den anderen zu verbringen. 

 

Sonntag bekamen wir Besuch von den Eltern und Bekannten im Rahmen eines Tages der offen Tür. Die Eltern durften live bei der ersten Ausführung von "Schalg den Betreuer 2017" dabei sein. Inspiriert durch bekannte TV Shows traten 3 Teilnehmergruppen gegen eine Betreuergruppe an. Jedes Team bestand aus 6 Kandidaten. In verschiedenen Spielen konnte die Teams Punkte sammeln. 

Wohl oder übel ging fast jedes Spiel an unsere Betreuer, die zwar die einzelnen Spiele knapp gewonnen haben, aber in Summe haushoch vorne lagen.

Am Abend wurden dann die Grills angeworfen und es gab ein gemeinsames Abendessen.

 

Am Montag wurde unser stellv. Jugendfeuerwehrwart Frederic 20 Jahre jung. 

Zudem waren wir vormittags im Filmpalast Wolfenbüttel zu einer Sondervorstellung eingeladen. Hier haben wir den Film "Ich einfach Unverbesserlich 3" gesehen. 

Am Nachmittag waren wir in Braunschweig im Schwimmbad.

 

Dienstag früh wurde zu einer Kriesensitzung gerufen und es wurde bekannt gegeben, dass wir heute Abend das Lager abbrechen werden. Die Wassermassen haben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Nichtsdestotrotz haben wir den Tag über die Autostadt in Wolfsburg unsicher gemacht. 

Nach der Ankunft im Lager wurden die Sachen gepackt und wir haben die Kinder zu den vorher benachrichtigten Eltern nach Hause bringen müssen. 

 

Die Betreuern haben noch eine Nacht länger im Zeltlager übernachtet, um auf die Zelte und Materialien aufzupassen. 


Ab Mittwoch kam das Hochwasser in Wolfenbüttel an und wir waren in langen Schichten im Einsatz. 

 

Dennoch war das Zeltlager auch dieses Jahr Lustig und wir hatten viel Spaß.

Wir hoffen, dass es nächstes Jahr trockener bleibt und wir die vollen 10 Tage aufkosten können.

 

Bilder und Berichte könnt ihr auch auf unserer Facebookseite sehen.


Ferienpass Aktion 2017

Mitten in den Ferien früh aufstehen?!

Aber unsere Jugendfeuerwehr war bedingungslos dabei und hat sich am Montag, den 10.07.2017 bereits ab 09:00 Uhr getroffen um das Gerätehaus aufzuräumen un vorzubereiten. 

Denn ab 10 Uhr kamen unsere Gäste, 8 Kinder zwischen 7 und 13 Jahren haben die Change genutzt, einmal hinter unsere Kulissen zu gucken.

In 6 Stunden haben wir den Kindern gezeigt, was der Feuerwehralltag wirklich ist.

Beginnend mit einer kleinen Präsentation und anschließender Kennlernrunde starteten wir in den Tag. Frisch gestärkt zeigten wir den Kids unser Fahrzeug (LF8/6) und unser Gerätehaus. 

Ab 14 Uhr wurde es richtig heiß...

Als wir den Kids die Thematik Feuer näher gebracht haben, durfte jeder verschiedene kleine Feuer löschen. 

Natürlich durfte auch die Fettexplosion nicht fehlen. 

Zum Schluss gab es noch einen kleinen Wettkampf im C-Schläuche flechten und Schlauchkegeln. 

Als die ersten Eltern zum Abholen kamen, haben wir nochmal demonstriert, wie schnell und Wasser sparend man einen Brennenden Holzhaufen löschen kann.

 

Alles in allem haben wir in den 6 Stunden mit viel Spiel, Spaß und Neugier den Kids eine gute Möglichkeit gegeben, in unseren Dienstalltag reinzuschnuppern. 

 

Wir freuen uns schon, nach den Ferien das eine oder andere Gesicht wieder sehen zu dürfen.

 

hier geht es zu den Bildern. 


Kinderfest 2017

Auch dieses Jahr waren wir wieder auf dem Kinderfest in Wendessen präsent.

 

Dieses Jahr aber mit deutlich mehr Action!


Neben einem Hindernisparcour boten wir Schaluchkegeln und einen Mal_ und Basteltisch an. Aber auch unser Fahrzeug wurde zur Show gestellt und die Kids durften sich davor fotografieren lassen. Diese Fotos wurden noch vor Ort ausgedruckt und konnten kostenfrei mit genommen werden. 

 

Zu alle dem wurde zu jeder vollen Stunde etwas demonstriert.

 

Um 15:00 Uhr zeigten wir, was passiert, wenn man die brennenden Pfanne mit Wasser löschen möchte. Gut wurde sichtbar, dass die enstehende Fettexplosion lieber nicht im eigenem Haushalt nachgestellt werden sollte.

Anschließend bekamen die Eltern die Möglichkeit, die Handhabung eines Feuerlöschers zu proben.

 

Um 16:00 Uhr demonstrierte unsere Jugendfeuerwehr einen Löschangriff.

Der Einsatz bestand darin, einen imaginär brennenden Baum kontrolliert zu löschen.

Hierzu wurde die linke Wiese mit einer Wasserwand mittels einem Wasserwerfer (Ringmonitor) von den Flammen abgeschirmt. Parallel dazu sicherte ein Trupp die rechte Wiese, damit sich das Feuer nicht weiter ausweiten kann. 

Nachdem dies sichergestellt wurde, konnte der eigentliche Löschangriff beginnen.

Nach kurzer Zeit konnte so der Brennende Baum sicher gelöscht werden. 

 

Bilder findet ihr hier

 


Jugendfeuerwehr fegt durch 2017

Das ist kein April-Scherz!

Am Samstag, den 01.04.2017 hat Jugendfeuerwehr Wendessen wieder bei der Aktion „sauberes Wolfenbüttel“ mitgeholfen und befreite unser Dorf vom Müll. Trotz besten Wetters verbrachten die Jugendlichen diesen Tag nicht im Freibad, sondern packten kräftig mit an. Sie sammelten säckeweise alte Dosen, Flaschen, Papier, Folie etc. vom Straßenrand und aus den Gräben. Selbst Planen und Metallfässer wurden aufgesammelt. 

Für eine Stärkung am Ende sorgte der Ortsbürgermeister Klaus- Martin Jungkurt mit Brötchen und Getränken. 

Nun kann auch unser Dorf müllfrei in die sonnige Jahreszeit starten.


Neujahrsfeier 2017

Am 2. Wochenende im neuen Jahr (14.01. - 15.01.17) starteten wir gemeinsam und actionreich ins neue Jahr.

Samstag gegen 14:30 Uhr begannen wir mit Kaffee und Kuchen, wozu auch die Eltern herzlich eingeladen waren. Am Abend waren wir im Bogenschießcenter in Wolfenbüttel wo wir uns kräftig auspowern konnten. Anschließend gab es ein leckeres Abendessen um zu guter letzt beim Heimkino im Gerätehaus einschlafen zu können.

Am Sonntag morgen ging es mit einem klasse Frühstück weiter. Im Anschluss hieß es ...

 

Aufräumen. 

Gegen 11:30 Uhr wurden die Jugendlichen zum Mittagessen bei den eigenen Familien entlassen.

 

In wenigen Worten werden hier 21 Stunden voller Action, Spiel und Spaß zusammengefasst.

Und obwohl Bogenschießen anfangs langweilig klang, kam am Ende mehrfach folgender Wunsch von den Jugendlichen: 

"Können wir Bogenschießen mit in die Jahresplanung nehmen, damit wir da wieder hin können?"

 

Somit ein Lob an alle Helfer und Helferinnen, die diese 21 Stunden so cool gestaltet haben.

 

Bilder sind hier hinterlegt.


Jugendfeuerwehrweihnachtswichtelwerkstatt 2016

Vor Weihnachten hat unsere Jugendfeuerwehr zwei nette Weihnachtsgeschenke gebastelt. Angefangen haben wir mit einem Weihnachtsstern aus Papier und anschließend wurde ein Weihnachtsmann aus Styropor erschaffen.

Beides konnten die Jugendlichen nach Fertigstellung mit nach hause nehmen.

 

Obwohl es manchmal etwas nervig war, hat es so viel Spaß gemacht, dass wir uns Anfang 2017  an eine größere Herausforderung wagen wollen...


Obst- sammeln 2016

Unsere Mitglieder lernen viele wichtige Aufgaben in der Feuerwehr kennen.

Eine davon ist das richtige sichern einer Einsatzstelle. Damit das Lernen aber nicht zu langweilig wird, verbinden wir solche Übungseinheiten mit praktischen Übungen. 

In diesem Fall suchten wir uns eine wenig befahrene Landstraße in der Gegend, wo die Kinder und Jugendlichen einen imaginären Einsatzort sichern mussten. Anschließend retteten wir ein paar Kirschen mithilfe einer Leiter von den Bäumen.

In der Nachbesprechung des Dienstes bestätigten alle einstimmig, dass solche Dienste viel interessanter seien, als wenn man das theoretisch machen würde.


Laternenumzug 2015

Am 06.11. rief die Dorfgemeinschaft zur Teilnahme am Laternenumzug auf.

Dieser Umzug wurde von der Feuerwehr begleitet. Die Einsatzabteilung sorgte für die Verkehrssicherung und die Jugendfeuerwehr begleitete den Umzug mit Fackeln.



Oderwaldzeltlager 2015

Vor vielen Jahren begann eine Actionreiche Tradition, die auch in diesem Jahr nicht fehlen durfte.

Am Anfang der Sommerferien 2015 stand bei den Kids der Jugendfeuerwehr ganz groß "Oderwald" auf dem Kalender.

Hierbei handelt es sich um ein 10 tägiges Zeltlager der Jugendfeuerwehren der Stadt Wolfenbüttel. In diesen 10 Tagen stand der Spaß an erster Stelle. Die Campteilnehmer waren 2 mal im Kino, waren im Schwimmbad und hatten jede Menge Aktionen im Camp. Auch eine Tagestour darf nicht fehlen, welche dieses Jahr in den Heidepark führte. 

Es gab zwar manchmal Zoff aber nach kurzem hat man sich wieder vertragen und weiter ging der Spaß.

Alles in einem Satz formuliert: "Oderwald ist die coolste Zeit der Sommerfreien!" 



Jugendflamme Stufe 1 mit vollem Erfolg

Auch in der Feuerwehr kann man mit seinen Leistungen Auszeichnungen verdienen. In der Jugendfeuerwehr gibt es da z. Bsp. die Jugendflamme. Dieses Auszeichnung wird in 3 Stufen unterteilt. 

 

Für die 1. Stufe mussten die Jugendlichen

Aufgaben in folgenden Themen absolvieren:

1. Absetzen eines Notrufes

2. praktische Aufgaben zur Ersten Hilfe

3. Auffinden eines Unterflurhydranten

4. Beschreiben,wie die Schläuche aufgebaut sind

5. 3 verschiedene Feuerwehrknoten zeigen und

6. Beschreiben 2 weiterer Feuerwehr-technischen Geräte.

In allen Themen bekamen die Jugendlichen Punkte entsprechend ihrer Leistungen.

Am Ende konnte unser Jugendfeuerwehrwart Cornelius erfreut mitteilen, dass alle die Jugendflamme Stufe 1 bestanden haben. Anschließend überreichten Olaf Gleske (Ortsbrandmeister) und Florian Graf (Brandabschnitsleiter West) die Urkunden, sowie die Abzeichen.

 


Halloweenfeier 2014


Besichtigung des Flughafens in Hannover

Am 29.03.2014 machten wir uns gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren aus Adersheim und Leinde auf den Weg nach Hannover. Dort bekamen wir eine Führung durch den Flughafen und hatten die Gelegenheit die Flughafenfeuerwehr zu besichtigen.

 

-> zur Bildergalerie


Weihnachtsfeier 2013

Am Ende eines Jahres findet auch bei der Jugendfeuerwehr Wendessen eine Weihnachtsfeier statt. In diesem Jahr wünschten sich die Jugendlichen eine "Berufsfeuerwehrnacht".

Wir übernachteten alle zusammen in der "Alten Schule" in Wendessen. Am Nachmittag trafen wir uns zu einem gemütlichen beisammensein mit den Eltern. Später ließen wir den Tag bei einem Film und mit selbst gemachter Pizza ausklingen. Abends ging es dann richtig los. Mehrmals in der Nacht wurden wir über unseren Pieper alarmiert. Es erwarteten uns verschiedene Einsatz-Szenarios: Wir mussten ein Feuer löschen, verletzte Personen aus einem Fahrzeug retten und eine vermisste Person suchen. Lediglich die letzte Alarmierung war ein Fehlalarm. Alles in Allem hatten wir aber einen riesen Spaß!

 

-> Zur Bildergalerie

 


Leistungsspange 2013

Die Leistungsspangengruppe 2013
Die Leistungsspangengruppe 2013

Wir haben sie - Die Leistungsspange!

 

Die Leistungsspange ist  die höchste Auszeichnung, die ein Jugendfeuerwehrangehöriger innerhalb der Jugendfeuerwehr erreichen kann. Hierbei müssendie Absolventen in einer Gruppe fünf verschiedene Aufgaben bewältigen: Das Auslegen einer Schlauchleitung als Schnelligkeitsübung, Kugelstoßen über eine Gesamtlänge von mindestens 55 Meter, einen Staffellauf, einen Löschangriff und die Beantwortung von Fragen aus den Bereichen Organisation, Ausrüstung, Geräte, Löschmittel, Löschverfahren der Feuerwehr, Unfallverhütung und Gesellschafts- und Jugendpolitik. Bei der Bewertung ist auch der Gesamteindruck der Gruppe ausschlaggebend.

 

In diesem Jahr konnte die Jugendfeuerwehr Wendessen eine komplette eigene Gruppe stellen. Monatelang wurde für dieses Abzeichen geübt. Und die Mühe war es wert. Am 08.09.13 sind wir nach Rüningen zur Leistungsspangenabnahme angetreten und haben es geschafft. Gratulation an die Gruppe - Das war eine super Leistung!


Paddelwettbewerbe 2013 auf dem Fümmelsee

Am 07.09.2013 war die Jugendfeuerwehr Wendessen beim Paddelwettbewerb der Jugendfeuerwehren der Stadt Wolfenbüttel dabei. Der Wettbewerb fand wie jedes Jahr auf dem Fümmelsee statt. Hier können alle Jugendfeuerwehren, die daran teilnehmen möchten, ihr Stärke und Schnelligkeit unter Beweis stellen. In diesem Jahr waren 26 Gruppen am Start und wir waren eine von Ihnen. Neben dem Wettpaddeln mussten auch einige kleinere Spiele gemeistert werden. Es war wie immer ein schöner Tag und beim Paddeln belegten wir sogar den 5. Platz.

 

-> Zur Bildergalerie


Die Jugendfeuerwehr zu Gast bei den Salzgitter Icefighters

Über 200 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehren Wolfenbüttel und Salzgitter unterstützten die Icefighters | Foto: Max Ehlers / Sportfotos-BS
Über 200 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehren Wolfenbüttel und Salzgitter unterstützten die Icefighters | Foto: Max Ehlers / Sportfotos-BS

Am 10. März 2013 hat der Eishockeyverein CRE Icefighters Salzgitter alle Jugendfeuerwehren der Stadt Salzgitter und des Landkreises Wolfenbüttel zu Ihrem Spiel gegen den Hamberger SV eingeladen. Dieser Einladung sind wir gerne gefolgt und fuhren gemeinsam mit einigen anderen Jugendfeuerwehren aus Wolfenbüttel zu dem Spiel.


Jugendfeuerwehr Wendessen bringt Dorf auf Hochglanz

Die Jugendfeuerwehr Wendessen war auch im Jahr 2013 wieder bei der Aktion „sauberes Wolfenbüttel“ dabei und befreite das Dorf vom Müll. Gemeinsam mit einigen Kameraden aus der aktiven Wehr ließen sich die Jugendlichen auch nicht von dem schlechten Wetter aufhalten und sammelten am Samstag, den 09.03.13 Säckeweise alte Dosen, Flaschen, Papier, Folie etc. vom Straßenrand und aus den Gräben.